10 Anwendungsgebiete für Kokosöl #2

Kleine Helfer sparen Zeit im Alltag

Wie schon im letzten Beitrag zu Kokosöl erwähnt, kann man mit dem Einsatz von Kokosöl viel Zeit und Geld sparen. Wie schön es wäre es, wenn man nur noch ein Produkt für jede Art von Pflege brauchen würde.

kokosnuss kokosöl coconut lipödemmode

Einfach ausprobieren lautet die Devise

Sei mutig, mit Kokosöl kannst Du Dir nicht schaden. Selbst wenn es sich herausstellt, dass das Öl bei Dir nicht den gewünschten Effekt erzielt – beim Kochen oder Backen kannst Du nicht viel falsch machen. Ich persönlich verwende das native Bio Kokosöl von DM.

10 weitere Tipps zum Ausprobieren

  • Abschminken
    Nutzt Ihr auch so gern wasserfestes Make-Up, Mascara, Eyeliner usw. so wie ich? Dann werdet Ihr Euch über diesen Tipp sicherlich freuen: etwas Kokosöl zwischen den Handflächen verreiben, bis es schmilzt. Anschließend ins Gesicht massieren und damit das Make-Up usw. lösen. Anschließend mit einem Reinigungstuch abnehmen. Sauber!
  • Lippenpeeling
    Lust auf einen matten Lippenstift, aber Deine Lippen sagen: nein?! Mische etwas Kokosöl mit Zucker und reibe es wie ein Peeling mit deinen Fingern über die Lippen. Danach kann der Lippenstift aufgetragen werden und sieht top aus!
  • Tattoo-Pflege
    Da Kokosöl eine antibakterielle Wirkung hat, eignet es sich hervorragend für die Pflege eines frisch gestochenen Tattoos! Auch bei älteren Tattoos ist die Pflege unerlässlich.
  • Stärkung des Immunsystems
    „An Apple per day keeps the doctor away!“ So heißt es ja immer, allerdings gibt es auch noch eine andere Möglichkeit etwas für sein Immunsystem zu tun. Ein Teelöffel pro Tag ist gut für das Immunsystem – was alles drin steckt, könnt ihr in Teil 1 hier nachlesen.
  • Nach der Rasur als Creme
    In Teil 1 konntet Ihr schon erfahren, dass man Kokosöl perfekt als Rasierschaum-Ersatz nutzen kann. Auch nach der Rasur als Creme ist das Öl unschlagbar und macht die Haut wunderbar weich.
  • Gegen Spliss in das trockene Haar
    Spröde und glanzlose Haare und keinen Plan, was man schnell dagegen tun kann? Einfach eine kleine Menge Öl in der Hand erwärmen und in die glanzlosen Spitzen massieren – der Glanz wird Euch umhauen! Nur Vorsicht: nicht an den Haaransatz … das sieht dann leider leicht fettig aus. Möglichst nur in den Spitzen verwenden. Sonst müsst Ihr Euch die Haare noch einmal waschen.
  • Körpercreme / Massage
    Nach der Rasur auf den Beinen wunderbar, aber auch als Körpercreme unschlagbar! Das Öl zieht relativ schnell ein und man hat einen natürlichen, leichten Kokos-Duft. Und wenn dem Partner der Duft so gut gefällt, kann man das Öl auch als Massage-Öl verwenden.
  • Nagelhaut Pflege
    Diese kleinen Hautstückchen rund um den Nagel herum sind ätzend! Um dem vorzubeugen kann man vor dem Schlafen gehen den Nagel und die umliegende Haut mit Kokosöl massieren. So regenerieren sich die kleinen Risse und mit der Zeit hat man wieder top gepflegte Hände!
  • Insekten- / Mückenstiche
    Da Kokosöl zum einen eine antibakterielle Eigenschaft hat, schützt die Einstichstelle durch den Öl-Film vor einer Entzündung. Zum anderen wird der Juckreiz leicht gemildert.
  • (Kunst-)Lederpflege für mehr Glanz
    Stellt Euch vor – Ihr seid im Urlaub, Eure Ausgeh-Schuhe aus (Kunst-)Leder sind total versaut und Ihr wisst nicht, was Ihr auf die Schnelle tun sollt. Katastrophe! Ein kurzer Griff ins Beautycase schafft Abhilfe: etwas Kokosöl mit einem Tuch über die (Kunst-)Lederschuhe und schon glänzen sie wieder wie am ersten Tag. Ein Traum!

 

Neugierig geworden? Dann ab in Euren Bio- oder Drogeriemarkt und kauft Euch das Wunderöl. Ihr habt nichts zu verlieren …

Haltet zu mal auf denn Laufenden, ob Ihr noch andere Anwendungsgebiete habt oder wie es bei Euch so läuft 🙂

Alles Liebe,

Lipoedemmode Lipödem Mode Lipödemmode Dragon Kylie Jenner Lipkit Lipstick Lippenstift Matt Make-Up Beauty Candy K

Author: Pia

Ich bin Pia, 26 Jahre alt und wohne im wunderschönen Mittelhessen. Beruflich bin ich Hoteleinkäuferin bei einem Paketreiseveranstalter für den Bereich Irland zuständig. Warum bin ich beim Lipödem Mode-Blog? Das ist eine gute Frage, denn ich selbst bin nicht vom Lipödem betroffen. Da stellt sich schnell die Frage: ja und warum machst Du dann da mit? Du hast doch keine Ahnung von dem Thema! Nun ja, es ist ganz einfach – ich bin modebegeistert und vor allem in Sachen Beauty unterwegs. Hobbys habe ich eigentlich keine, zumindest nicht solche wie Malen oder ein Musikinstrument zu spielen (ehrlich gesagt bin ich Welten davon entfernt). So betreue ich quasi den Bereich Kosmetik – mein Hobby! Mit wenigen Mitteln zu einem strahlenden Aussehen – und die positive Ausstrahlung macht den Rest! Wer schaut da noch auf Kompressionen, Mädels?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.