Das Jeanskleid – Der absolute Allrounder für den Alltag

Jacke wie Hose? Gerade in dieser Saison kommt man kaum an Denim vorbei. Die Auswahl ist riesig und die Kombinationsmöglichkeiten schier unbegrenzt. Selbst wenn sonst der Mut zu etwas außergewöhnlicheren Kombinationen fehlt, Jeansstoffe helfen in ihrer klassischen und unaufgeregten Art, auch mal aus der Rolle zu fallen.

lipoedem mode denim jeans kleid dress fashion lipedema kristin

 

Jeanskleider? Ich liebe Jeanskleider.

Jeanskleider gibt es in sehr vielen Formen: kurz oder lang, eng oder fließend. Klassisch als Hemdblusenkleid oder verspielt mit Volants. Off-Shoulder oder bestickt oder bedruckt. Jede findet für ihren persönlichen Stil wahrscheinlich auch ihr passendes Kleid.

Sie werden meist aus Lyocell gefertigt. Lyocell ist eine künstliche Faser natürlichen Ursprungs. Ähnlich wie bei Viskose wird Lyocell aus Cellulosefasern hergestellt. Das macht die Produkte daraus pflegeleicht und robust. Durch den weichen Fall trägt es sich sehr angenehm und ist auch für Allergiker geeignet. Selbst wenn man große Teile des Tages auf dem Fußboden oder durch Sandkästen kriechend verbringt, ein Jeanskleid aus Lyocell nimmt das nicht übel, denn es ist wenig fleck- und knitteranfällig. Nach der Wäsche bei 40 Grad, kann man es problemlos in den Trockner werfen und muss es nicht einmal unbedingt bügeln.

Gerade diese Unkompliziertheit und dass Kompressionsstrumpfhosen nahezu immer dazu passen, machen Jeanskleider zu perfekten Alltagsbegleitern.

lipoedem mode denim jeans kleid dress fashion lipedema kristin

So ein Jeanskleid ist schnell angezogen und man kann es quasi unbegrenzt mit Flachstrick kombinieren. Ob nun einfarbig oder bunt oder gemustert. Durch den leichten Jeansstoff ist so ziemlich alles möglich. Selbst wenn man sonst nicht so mutig ist. Die Kombination der Accessoires und der geschickte Einsatz von Details bringen schöne legere und zwanglose Outfits hervor. Wenn man im Arbeitsleben nicht auf förmliche Garderobe oder Arbeitskleidung angewiesen ist, kann man ein Jeanskleid auch bürotauglich stylen. Statement-Ketten, Schals oder Tüchern sorgen für den gewissen Chic. An kälteren Tagen im Sommer und in der Übergangszeit ist man mit grobgestrickten Cardigans, die mit der Kleidlänge abschließen gut angezogen.

 

Das Jeanskleid

Jeanskleider eignen sich für gute neun Monate im Jahr und eigentlich auch im Winter, wenn es nicht gar so bitterkalt ist. Dann kann man es mit klobigen Boots und Wollmantel tragen.

Welche Kombination man auch wählt, die Kompression ist stets gut in Szene gesetzt.

 

Inspirationen zum Shoppen

[Werbung | Affiliate Links]
Kleid 1 | Kleid 2 | Kleid 3 | Kleid 4

Author: Kristin

Mein Name ist Kristin, ich bin Mutter zweier Töchter und lebe in Oberbayern. Ich bin 39 Jahre alt und habe alle Phasen dieser Erkrankung mitgemacht: Diagnoseschock – erfolgreiche Gewichtsreduktion – OP und Rezidiv nach den Schwangerschaften. Der Alltag mit meiner Familie ist bunt und lustig und die schönste Zeit meines Lebens. Jedoch bleibt bei zwei Kleinkindern, Haushalt und Job oft wenig Zeit für sich selbst und das Lipödem. Ich möchte dazu ermuntern, dass es sich lohnt, in jeder Phase zu kämpfen – auch wenn man meint, den Kampf zwischenzeitlich verloren zu haben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.