FAQ – Anja – Die 10 häufigsten Fragen an mich

Täglich erreichen mich per Mail eure Sorgen, eure Ängste und ganz viele Fragen. Um das ganze Übersichtlich zu gestalten habe ich die 10 häufigsten Fragen für euch zusammen gefasst.

Die häufigsten Fragen an mich:

1. Wie hast du es geschafft abzunehmen?

Ich habe mehr als 20 Kilo abgenommen. Eigentlich ist es sehr einfach. Ich habe begonnen mich gesund und kalorienarm zu ernähren. Meine Ernährung überwache ich über einen Kalorientracker per App. Ich nutze dafür Fatsecret (es gibt noch viele andere). Dazu treibe ich Sport und versuche mich oft und viel zu bewegen. Das alles führte zu einer Gewichtsabnahme, nicht aber zur Änderung meines Befundes des Lipödems. Einen Beitrag dazu habe ich hier verfasst: Vom mehr Essen und dabei Abnehmen

2. Wie oft treibst du Sport in der Woche?

Das ist unterschiedlich. Ich versuche 3–6 x die Woche zu schaffen. Wenn mein Alltag nicht so viel zulässt, dann versuche ich mir keinen Stress zu machen. Sport sollte letztendlich immer Spaß machen und keine Pflicht sein.

3. Was treibst du für Sport, was kannst du empfehlen?

Auch hier kommt es immer auf meine Laune an und worauf ich Lust habe. Von Yoga (Youtubekanal: HappyandFityoga) über Hiit (Youtubekanal Anne Bodykiss) ist alles dabei. Joggen gehe ich auch sehr gerne, wenn es die Zeit zulässt. Krafttraining mache ich am liebsten mit Kurzhanteln oder meiner Kugelhantel.

Beiträge dazu findet ihr hier: Kugelhanteltraining / Yoga / Shred

4. Wo hast du dich operieren lassen?

Meine Liposuktionen habe ich in der Hanseklinik Lübeck durchführen lassen. Ich hatte Insgesamt drei Operationen. Weitere Informationen findest du hier: Liposuktion Teil 1 und Teil 2 (Teil 3 ist in Arbeit).

5. Warum trägst du trotz OP noch deine Kompression?

Zum einen fühle ich mich besser und sicherer mit Kompression. Zum anderen habe ich wirklich Angst davor, dass alles nochmal „ausbricht“. Ich möchte vorbeugen und versuche deshalb alles dafür zu tun. Ich gehe auch noch regelmäßig zu MLD. Jeder für sich muss seinen Weg finden – meinen habe ich aktuell so gewählt. Wer weiß, was noch kommt …

6. Bist du mit dem Ergebnis zufrieden und hast du noch Schmerzen?

Da kann ich definitiv sagen JA! Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und ich würde es auch nochmals hinter mich bringen. Ich habe ab und zu noch schlechte Tage an denen ich froh bin, meine Kompression zu haben. Aber diese sind äußerst selten und meistens in Zusammenhang mit meiner Periode. Ich versuche mein Leben nicht von der Krankheit bestimmen zu lassen. Ich, einzig alleine Ich, bestimme über mein Leben.

7. Hat die Krankenkasse die Kosten übernommen und bei welcher bist du?

Nein, die Krankenkasse hat es auch bei mir (und wie bei so vielen anderen) nicht für nötig befunden einzuspringen und mir diese Chance auf Besserung zu ermöglichen. Ich bin bei der AOK Brandenburg.

8. Wo findest du immer deine Röcke?

Ihr lieben, ich koche auch nur mit Wasser. Ich schaue einfach in den Läden nach passenden Modellen. Meist werde ich bei H&M, C&A oder New Yorker fündig. Die Modelle, die ich trage, nennen sich Skaterröcke. Mit dem Begriff findet man auch im Netz super viele Varianten. Viel Spaß beim stöbern -> Amazon*, Röcke im C&A Online Shop*

9. Findest du Oberschenkelstrümpfe oder Strumpfhosen besser?

Ich selber trage nur Strumpfhosen, weil ich das zweigeteilte nicht unbedingt mag. Aber das ist Geschmackssache. Ihr müsst die Kompression tragen und solltet euch für das entscheiden was EUCH am liebsten ist. Ich kann euch nur von meiner Erfahrung berichten und sagen, dass ich Strumpfhosen liebe.

10. Welche Farbe würdest du für die erste Kompression wählen?

Für den Anfang würde ich wohl tatsächlich zu schwarz tendieren. Auch wenn ich ein buntes Mädchen bin. Es passt einfach zu allem. Ansonsten schau doch einfach in deinen Kleiderschrank. Hast du viele bunte Sachen, ein bisschen von allen Farben? Dann sind gedeckte Farben wie grau, schwarz, braun deine Farben bei der Kompri. Ist dein Schrank eher Black & White, dann kannst du dich auch ruhigen Gewissens an Farbe herantrauen. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst und dich durch nichts einschränken lässt.

Ich hoffe ich konnte alle Fragen zufriedenstellend beantworten. Sollten dennoch Fragen offen sein, scheut euch nicht davor mich zu kontaktieren.


* Affiliate

lipoedem mode anja portrait schwangerschaft lipoedem

Author: annichen1989

Ich bin Anja und wurde am 10.02.1989 in Schwedt an der Oder geboren. Ich komme somit aus dem schönen Brandenburg. Beruflich bin ich tätig als Kauffrau für Bürokommunikation, ich unterstütze 2 Unternehmen mit meiner Arbeitskraft. Nebenbei bin ich als Künstlerin im Bereich Manga tätig. Ich wurde von der lieben Caroline eingeladen mich an diesem Blog zu beteiligen. Mir macht es Spaß, meine Gedanken zu teilen und ich hoffe, dass unsere Krankheit dadurch auch bekannter wird.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.