Naturheilkunde: Rutin – Pflanzliche Waffen im Kampf gegen das Lymphödem bei Lipödem

Wie entsteht ein Lymphödem bei Lipödem 

Bevor wir zu dem Thema Rutin bei Lipödem kommen, möchte ich zunächst erklären, wie das Lymphödem bei Lipödem entstehen kann. Lipödem Patientinnen sind meist spätestens in einem fortgeschritteneren Stadium ihrer Erkrankung von einem quälenden Lymphödem heimgesucht. Die Beine werden bleiern schwer. Blaue Flecken sind an der Tagesordnung. Schuhe oder Stiefel passen vor allem im Tagesverlauf nicht mehr an die Füße. In die Lieblingsjeans, in die man morgens noch einigermaßen hineinpasste, quetscht man sich am Tag nur noch förmlich hinein. Ein unangenehmes Gefühl liegt von Früh bis Spät im Gewebe.

Wir sprechen hier von dem Sorgenkind des sogenannten sekundären Lymphödems. Das bedeutet, dass es im Gegensatz zu einem primär entstandenen Lymphödem bei angeborener Fehlbildung des Lymphsystems, in direktem Zusammenhang mit einer anderen vorausgehenden Erkrankung​steht.

In unserem Fall kann ein sekundäres Lymphödem entstehen, wenn ein Lipödem zu lange unbehandelt bleibt. Dadurch werden nachwirkend die vorliegenden Lymphbahnen durch das vermehrt entstandene, krankhafte Fettgewebe eingeengt. Somit stagniert der Abtransport der Lymphlast, es sammelt sich Flüssigkeit im Zwischenzellraum, dem Interstitium, an. Diese Kombination aus Lipödem und folgendem Lymphödem bezeichnet man schließlich als Lipo-Lymphödem. Meist wird dieser Zustand durch eine bestehende Adipositas (Fettleibigkeit) gefördert. Bei der genannten Symptom-Kombination sind in der Regel die Fuß- und/oder Handrücken angeschwollen und beide Beine oder Arme immer symmetrisch (gleichsinnig) betroffen. Leider lassen sich bis heute mit den bekannten, in erster Linie konservativen Maßnahmen wie der Kompressionsversorgung und manuellen Lymphdrainage (MLD), lediglich die Symptome mildern, nicht aber die Erkrankung stoppen oder heilen. 

Habe ich Lipödem hämatom blaue flecken

Was kann man selbst als Patient unterstützend gegen die Flüssigkeitsansammlung tun? 

Natürlich in erster Linie den Lymphfluss durch die richtige Bewegung ankurbeln! Es empfehlen sich lange Spaziergänge, Fahrradfahren und z. B. Nordic Walking. Hauptsache der Körperkreislauf kommt in Schwung, die Lymphbahnen werden durch Aktivierung von Kreislauf und Atmungsfunktion zur vermehrten Arbeit angeregt. Am besten wählt man Sportarten, die einem nicht nur Spaß machen und eine Wiederholungstat leichter fällt, sondern auch jene, bei dem das kranke Gewebe keine gröberen Erschütterungen erfährt.

Beispielsweise ein 5 km-Jogginglauf im Eiltempo oder eine hüpfende Sportart wäre hier nicht empfehlenswert. Zudem sollte Übergewicht vermieden bzw. vorliegendes Übergewicht unbedingt reduziert werden. Sonst kann es zu einer weiteren Verschlechterung des Lipödems sowie zu erhöhter Wahrscheinlichkeit von Folgeschäden, wie z. B. Kniegelenksarthrose, Hautinfektionen, Gelenkfehlbelastungen etc. beitragen. Auch sollte keine zu starke Hitze auf das Gewebe einwirken (Saunieren u. a. ), denn dies begünstigt die Ödembildung durch Weitung der Blutgefäße in der Haut. Als spezieller Tipp im Kampf gegen die Ödembildung empfehle ich meinen Patientinnen zum Beispiel bestimmte Mikronährstoffe und Pflanzenstoffe, welche die Blutgefäß- und Gewebesituation verbessern können. Davon profitieren enorm viele Betroffene. Jedoch ist dies leider weiterhin in der Therapie bei Lip- oder auch Lymphödem oftmals nicht etabliert und weitestgehend unbekannt. 

Hier eine Kaufempfehlung für Rutin bei Lipödem, mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis

Rutin bei Lipödem – schützt nicht nur seinen Pflanzenwirt! 

Rutin ist ein Schutzstoff bestimmter Pflanzen, mit dessen Hilfe sich die entsprechende Pflanze ursprünglich gegen schädliche UV-Strahlung schützt. Es zählt zu den sogenannten Flavonoiden (vielleicht schon einmal im Zusammenhang mit Wein oder Kakao gehört). Die heilsame Wirkung dieses Pflanzenwirkstoffes kennt die Naturheilkunde bereits seit etlichen Jahren und nutzt einige davon in ihren überlieferten Rezepturen. In unserem Falle des Lymphödems wirkt das Rutin direkt in den Zellwänden selbst, hier vor allem in den Blutgefäßen. Es kräftigt die Zellwände an Ort und Stelle. Zusätzlich hemmt es vorliegende Entzündungen, die im krankhaften Gewebe durch Stagnation des Lymphabtransportes und Ansammlung schädlicher Stoffwechselprodukte entstehen. Außerdem hat Rutin den positiven Nebeneffekt, dass es durch Wirkung auf das Lebergewebe zu einer Verbesserung von Cholesterin- und Zuckerwerten kommen kann! Hervorragend! 

Meist wird der Wirkstoff Rutin aus rotem Weinlaub und der Weintraube als Frucht gewonnen. So ist er auf alle Fälle ein bewährter Wirkstoff, um Gefäßleiden zu behandeln! Das Rutin stärkt die Wände der Blutgefäße und hält sie elastisch, so dass sich weniger Wasser im Gewebe ansammeln kann. Die empfohlene, wirksame Dosierung liegt dabei um 200–400 mg Rutin pro Tag. 

lipödem mode dr. nicole gerlach ärztin

Author: Dr. Nicole Gerlach

Hi an alle Lip-Mädels da draußen! Mein Name ist Nicole Gerlach, ich bin 1983 geboren und Ärztin aus Leidenschaft. Nach einem langen vor-beruflichen Weg über die Biochemie, beschäftige ich mich nicht nur seit knapp zehn Jahren mit Sport- und Ernährungsmedizin und habe u. a. zuvor in Göttingen an Publikationen diverser Studien zu Morbus Alzheimer mitgewirkt. Aktuell bin ich nach fünf Jahren Tätigkeit im Fachbereich der Inneren Medizin nun in der ambulanten, allgemeinmedizinischen Versorgung tätig. Zudem habe ich Erfahrung in der Notfallmedizin sowie Phlebologie/Angiologie sammeln dürfen, was mir neben allem anderen Genannten mit am meisten am Herzen liegt und welches sich als Schwerpunkt nun in meinem seit dem 21.08.2020 eröffneten Instagram-Account @fragdochmaldiefrau_doctor bei Fragen & Hilfe rund um das Thema Lip- und Lymphödem widerspiegelt. Ein Thema, welches mir vor allem deswegen so sehr am Herzen liegt, da ich selbst betroffene Lipödemkämpferin bin und all mein gesammeltes Wissen und meine Erfahrungen mit jeder Mitbetroffenen und medizinisch Interessierten teilen möchte! Packen wir’s an!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.