Rezeptidee: Maultaschen Pfanne

Heute möchte ich ein schnelles und total leckeres Rezept vorstellen – die Maultaschen Pfanne. Hierbei handelt es sich zwar nicht um das Top kalorienarme Rezept, aber wenn man es mit der Menge nicht übertreibt bietet es eine „gesunde“ Alternative zu dem altbekannten Klassiker.

Rezeptidee Maultaschen Pfanne lipödem mode

Dafür braucht ihr folgende Zutaten

  • 1 Packung Maultaschen
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Paprika
  • 200 g Champions
  • 250 g Schmand
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffe

Die Zubereitung ist ganz einfach

Pilze putzen und halbieren. Paprika waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Lauch und Schnittlauch waschen und in Scheiben schneiden. Wenn das ganze Gemüse geschnitten ist, die Maultaschen in heißem Öl anbraten (ich hab hier schon fertige für die Pfanne verwendet. Solltet ihr nur andere bekommen, diese einfach nach Packungsanweisung garen, danach schneiden und anbraten). Wenn die Maultaschen rundherum goldbraun sind, aus der Pfanne nehmen und das Gemüse mit den Pilzen im Bratfett anbraten. Nun die Maultaschen wieder hinzufügen und das Wasser zugeben. Alles kurz aufkochen lassen und nun die Gemüsebrühe einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Schmand hinzufügen und den Schnittlauch zum garnieren auf dem Gericht verteilen. Wer Kalorien einsparen möchte, kann diesen auch weglassen und einfach ein bisschen mehr Wasser und Gemüsebrühe verwenden. Auch eine Alternative wäre Frischkäse.

Rezeptidee Maultaschen Pfanne lipödem mode
Handschrift Tanja

Ich wünsche euch einen guten Appetit.

lipoedem mode athleisure outfit laura luna largo

Author: Tanja

Ich bin Tanja, 29 und aus dem schönen Bayern. Beruflich bin ich Landschaftsgärtnerin und habe dort nicht wirklich viel mit Mode zu tun. Jedoch macht mir das schreiben sehr viel Spaß und ich finde es schön selbst immer wieder Inspirationen zu bekommen und zu lernen sich selbst zu verwirklichen. Gerne möchte ich dieses Gefühl auch an andere weiter geben und zusammen gegen unsere Krankheit ankämpfen und erreichen, dass wir uns trotzdem wohl in unserer Haut und schön fühlen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.