Schwangerschaft mit Lipödem #4 – Endspurt

Ich befinde mich aktuell in der 32. Schwangerschaftswoche, mein Bauch misst aktuell unglaubliche 115 cm im Umfang. Stattlich! Unserem kleinen Mädchen geht es blendend und es wird bestens versorgt. Hier kommt der Bericht: Schwangerschaft mit Lipödem #4 – Endspurt.

Stimmung und Gefühle

Keine Hormonausbrüche, keine Heulattacken. Ich bin wirklich sehr ausgeglichen. Ich bekomme jetzt ein bisschen Angst vor dem, was auf uns zu kommt. Werde ich eine gute Mutter sein? Werden wir unserer Tochter gute Vorbilder? Kann ich Beruf und Kind unter einen Hut bekommen? Viele Fragen. Ich denke die Antworten dazu werden sich finden, wenn unser Mädchen auf der Welt ist. Was mich aber wirklich verzweifeln lässt, sind diese 1000 Seiten an Bürokratie, die man vorher noch erledigt haben möchte. Elterngeld, Mutterschutzgeld, Kindergeld … OHJE! Für alle die in der selben Situation stecken wie ich, organisiert euch einen Beratungstermin bei der Sparkasse, eurem Steuerberater oder der zuständigen Behörde. Es ist Gold wert!

Gelüste / Abneigungen

Ich hab Gelüste bekommen. Die aber wirklich jeden Tag variieren. Von herzhaften Hähnchen in Aspik zum Frischkäse mit Tomaten war in der Zeit alles dabei. Aber wirklich mehr herzhaft als süß. Ich hab mich ehrlich gesagt sehr gefreut mal wieder etwas mit Appetit zu essen. Leider geht seid zwei Wochen die abendliche Übelkeit wieder los. Nun ja … es scheint wirklich über mir zu hängen.

Schwangerschaft mit Lipödem

Hallo liebe Einlagerungen, hier bin ich! Also ja, ich habe aktuell wirklich mit Wasser zu kämpfen. Ich bin aber der Meinung es ist wirklich nur Wasser. Kein Schub, keine Schmerzen, kein Lipödem. Dennoch ist es aber nicht so schön und man fühlt sich müde, träge und aufgequollen. Lange Spaziergänge sind nicht mehr drin, weil mir erstens die Füße so weh tun und zweitens das Baby wirklich stark auf die Blase drückt. In Kombination mit der Kompression verbringe ich also viel Zeit auf der Toilette.

Andere Wehwehchen

Meine Gelenke sind ziemlich aufgeweicht, ich habe starke Symphyseschmerzen. Das bedeutet für mich, dass ich kaum schmerzfrei aufstehen kann. Es zieht sehr stark in der Leiste. Auch große Schritte oder Drehungen im Liegen sind nicht wirklich möglich. Hier muss ich sagen, dass mir die Kompression Erleichterung bringt. Solange ich sie trage, drückt Sie mein Becken zusammen und das hilft tatsächlich. Sodbrennen und Übelkeit konnte ich für ca. einen Monat streichen, nun sind sie wieder treue Begleiter. Herzlich Willkommen zurück.

Aktuelle Untersuchungen

Unser kleines Mädchen wiegt aktuell ca. 1466 gr und ist kerngesund. Sie wird nicht so groß werden, das hat der Arzt bereits gesagt. Ist aber bei der Größe der Eltern nicht sonderlich verwunderlich. Ich bin nur 156 cm groß, mein Mann 174 cm. Also haben wir von vornherein keinen Riesen erwartet.

Wir haben jetzt einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht und ich bin wirklich begeistert. Viele wichtige Informationen, viele Dinge die ich nicht wusste – also es lohnt sich. Ich würde das allen werdenden Mamas empfehlen. Themen waren unter anderem: Babypflege, die Geburt, Stillen und das Wochenbett.

Schlusswort

Mich erreichen ganz viele Mails von euch. Viele machen sich Gedanken ob Sie eine Schwangerschaft mit Lipödem durchstehen. Viele denken an die Kilos die dazu kommen. Ihr lieben, ich kann euch nur Mut zusprechen! Folgt eurem Wunsch und denkt positiv. Es gibt nichts schöneres als das Leben zu spüren.

Ich wollte das Thema Gewicht eigentlich nicht ansprechen. Ich persönlich finde es Quatsch sich wegen seinem Gewicht in der Schwangerschaft unter Druck zu setzen. Jede Frau ist anders, jede Frau nimmt eine andere Zahl zu und das ist doch auch gut so oder nicht? Hört auf Vergleiche zu ziehen … für alle denen es aber dennoch hilft – bei mir sind es aktuell 16 Kilo mehr.

In diesem Sinne

Handschrift Anja


Ihr sucht mehr Infos zum Thema Schwangerschaft mit Lipödem? Dann findet ihr hier alle weiteren Artikel:

lipoedem mode anja portrait schwangerschaft lipoedem

Author: annichen1989

Ich bin Anja und wurde am 10.02.1989 in Schwedt an der Oder geboren. Ich komme somit aus dem schönen Brandenburg. Beruflich bin ich tätig als Kauffrau für Bürokommunikation, ich unterstütze 2 Unternehmen mit meiner Arbeitskraft. Nebenbei bin ich als Künstlerin im Bereich Manga tätig. Ich wurde von der lieben Caroline eingeladen mich an diesem Blog zu beteiligen. Mir macht es Spaß, meine Gedanken zu teilen und ich hoffe, dass unsere Krankheit dadurch auch bekannter wird.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.