Über Lipödem Mode

Wir nehmen dich an die (flachstrick) Hand

Mein Name ist Caroline Sprott und ich habe seit über zehn Jahren Lipödem in meinen Armen und Beinen. Nach drei Liposuktionen habe ich mich dazu entschlossen, den Blog Lipödem Mode zu gründen. Leider blieb ich nach den OPs nicht beschwerdefrei und musste mir etwas suchen, was mir neuen Mut, Kraft und vor allem Selbstbewusstsein gibt.

Seitdem kombiniere ich jeden Tag ein neues Outfit und verwandle diesen ”Flachstrick Panzer“ in eine strahlende Rüstung. Meine modische Eigentherapie war geboren. Aber dort hört die Arbeit nicht auf, sondern sie bildet erst das Fundament für ein erfolgreiches Selbstmanagement.

Zusammen mit einem tollen Team und den verschiedensten Gastautoren/-innen zeige ich dir, dass die Diagnose kein Ende darstellen muss, sondern die Chance bietet, an ungewöhnlichen Herausforderungen zu wachsen.

#lipödemmode

Im Leben mit Lipödem geht es um weitaus mehr, als nur Mode. Lipödem Mode ist euer Ratgeber, der euch durch den Alltag begleitet – mit voller Energie, geballtem Wissen und langjähriger Erfahrung.

Viele Frauen leiden unter der zweiten Flachstrickhaut und lassen sich von ihrer Optik leicht verunsichern. Wir hoffen, wir können euch zeigen, dass die Versorgung sowohl an Armen als auch Beinen für euch keine Grenzen darstellen muss. Sie ist ein Hilfsmittel, welches unsere Schmerzen mindert und uns ein wenig besser durch den Alltag kämpfen lässt. Also packen wir es gemeinsam an und machen dieses Leben mit Lipödem so lebenswert wie nur möglich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Hallo alle zusammen,

    ich habe im September die Diagnose Lipödem bekommen, war danach ziemlich am Boden und wusste nicht so ganz was ich machen sollte. Habe dann von meiner Ärztin eine Kompressionsstrumpfhose aufgeschrieben bekommen, komme aber damit nicht zurecht, habe eine Allergie entwickelt. Lymphdrainage habe ich auch bekommen, danach fühle ich mich besser und 1 Kilo leichter und habe seit Anfang Oktober 6 kg abgenommen. Hausarzt meinte ich solle Oberschenkelstrümpfe mit einer Capri-Hose hypoallergen kombinieren.
    Mein Sanitätshaus sagte, dass es das nicht gibt, bin jetzt etwas verunsichert und verzweifelt.
    Habt Ihr irgendeine Idee?

    Lisa Kuhn

  • Hallo,
    welch ein Zufall, das ich den Bericht gelesen hab. Durch Zufall bekam ich die Diagnose
    Lymph-/Lipödem an Beine und Arme bds. Obwohl ich die Krankheit schon lange hab, haben
    Ärzte bis heute sie nicht erkannt, …., bis jetzt!

    Da ich an meinen Beinen nichts enganliegendes haben kann und das Wickeln der Beine erst recht nicht, weiß ich überhaupt nicht mehr, was für mich noch zu machen ist. Selbst Strumpfhosen trage ich nicht und im Winter ich „nur“ Socken.

    Da ich Arthrose im rechten Knie hab, kann mir das Sanitätshaus (weil ich so dicke Beine hab) nichts verschreiben.
    Habt Ihr eine Idee?

    Liebe Grü´ße
    Marion

    • Liebe Marion,

      oh je, das hört sich aber wirklich nicht gut an. Nun können wir natürlich keinen medizinischen Rat bieten, aber wenn du einen modischen brauchst, würde ich dich gerne vorab über deine Körpergröße fragen. Denn du kannst natürlich super Maxiröcke tragen, um maximale Beinfreiheit zu haben oder Strickkleider.

      Liebe Grüße
      Caroline

  • Hallo pannekoeken,

    bin ein Hosenmensch. Die letzten Kleider/Röcke hab ich als kleines Kind getragen. Bin 161 cm groß, Konfektionsgröße zwischen 54-56, kommt immer darauf an, wie die Hosen, Tshirts geschnitten sind und ausfallen.

    Kleider, Röcke stehe mir nicht und ich würde mich nicht darin wohlfühlen.

    Danke aber für´s Zuhören.

    Liebe Grüße
    Marion

  • Hallo,

    ich war mega überrascht, von dieser Seite in einer Illustrierte zulesen … bei der Physio während ich auf meine Lymphdrainage wartete. Ich finde es wirklich toll, was Ihr da auf die Beine gestellt habt.
    Leider wurde es bei mir auch erst vor 10 Jahren die Krankheit erkannt (Mitte 30) Beine und Arme beids., leide aber schon seit der Pubertät darunter. Habe zwischenzeitlich schon 2 Liposuktionen hinter mir. Möchte noch die Arme machen und nochmal eine an den Beinen.
    Für mich ist es schon wichtig, wie ich mich am Besten kleiden kann. Am schwierigsten finde ich den Hosenkauf … wo gibts Hosen die passen oder Oberteile an denen die Arme etwas weiter geschnitten sind …
    Also, macht weiter so …. ich bleibe bei Euch dran.

    Viele Grüße aus Bayern
    Monika

  • Hallo,

    meine Mutter brachte mir heute eine Zeitung vorbei mit deinem Artikel. Ich (54) bin auch seit dem Frühjahr plötzlich an Lipödem in Armen und Beinen erkrankt und hadere noch sehr mit der belastend engen Kompression, den Spannungsschmerzen und dem Blick in den Spiegel.
    Habe das Gefühl, fast nichts mehr aus meinem Kleiderschrank mehr tragen zu können.

    Ich freue mich deshalb sehr über euren Blog und werde ihn gern weiter verfolgen.
    Liebe Grüße, Katrin.

  • Hallöchen, ich habe gerade Eure Seite entdeckt und finde es super dass es eine Plattform für Betroffene gibt. Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit anderen Therapiemöglichkeiten gemacht? Ich hatte nur etwas zum Thema Liposuktion gefunden. Ich habe eine Praxis für ästhetische Schönheitsbehandlungen und auch einige Patienten mit Lipödemdiagnose… Wir haben mittlerweile sehr gute Erfolge mit Kavitation erzielt und die Quote liegt momentan tatsächlich bei 100%. Leider trägt die Krankenkasse hierfür nicht die Kosten aber dies ist nur ein kleiner Wermutstropfen wenn die Patienten dann neue Lebensqualität wieder gewinnen. Vielleicht könnt ihr diesem Thema mal einen Artikel widmen ( falls noch nicht geschehen). Bei Fragen stehe ich Euch auch gern zur Verfügung. Lg Jenny

  • Ich brauche dringend euren Rat. Ich bin über 70 Jahre alt und trage ca Größe 54, bei Hosen Kurzgröße 28/29. Mein Problem,keinen Bauch dafür aber einensehr ausladendenden Po und sehr breite Oberschenkel. Ichbekomme nirgends Hosen, am liebsten aus Viskose. Habt ihr mir einen Verkäufer? Die Schneiderei hier am Ort näht keine Hosen.

    Bin ratlos, trage immer schwarze Hosen und bunte lange Oberteile

  • Ich habe mir schon oft Gedanken gemacht zu den Zusammenhängen Lipödem-Ernährung. Das liest sich so locker: Ernährung ohne Zucker. Ich finde aber irgendwie den Anfang nicht. Überall ist doch eigentlich Zucker drin. Und wenn man dann auch noch Fruchtzucker berücksichtigen will, wird es ganz arg. Anders gefragt: Was isst Du überhaupt noch? 🙂

    • Hallo Beatrix,

      ich habe jetzt deinen Kommentar gefunden. Du hast leider nicht unter dem Artikel kommentiert, daher konnte die Autorin Kristin auch keine Benachrichtigung bekommen. Ich gebe ihr die Info weiter und hoffe, sie findet die Zeit, sich bei dir zu melden.

      Viele Grüße
      Caroline

  • Eine Frage,
    meine Frau hat extrem Starke Elefanten Beine.
    Bis zur welche Umfang ist das Gerät noch an zu wenden
    Bitte Rückantwort
    Und Kostenfrage ???

  • Hallo ihr Lieben, bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und bin begeistert.
    Habe nach Jahren mit Schmerzen und natürlich der optischen Veränderungen endlich eine Diagnose bekommen. Bin 54 Jahre alt und würde mich gerne mit Anderen austauschen. Besonders toll finde ich die Modetipps aber auch alle Infos.
    Danke dafür und für euren tollen Einsatz. .
    Würde mich über Nachrichten freuen.