3 Tipps für deine mehrteilige Flachstrick-Kompression bei Lipödem und Lymphödem

– Werbung

Die klassische Kompressionsstrumpfhose kennen wir alle, doch wie sieht eine mehrteilige Flachstrick-Kompression bei Lipödem und Lymphödem aus, was ist bei ihr zu beachten und für wen eignet sie sich? Hier kommen drei gute Tipps, falls du diese Versorgungsart auch einmal ausprobieren möchtest.

Wann macht eine mehrteilige Flachstrick-Kompression Sinn?

Mehrteilige Flachstrick-Kompressionen werden meistens verordnet, wenn es Probleme beim Toilettengang und das folgende Wiederanziehen der Versorgung gibt. Fehlende Kraft in den Händen, eine Begleiterkrankung, wie z. B. Rheuma, oder auch extreme proportionale Unterschiede machen das Tragen einer einteiligen Strumpfhose manchmal schwer. Doch welche Unterteilung ist die richtige für mich?

1. Tipp:
Wähle die Unterteilung nach deinen persönlichen Umständen

Ich habe schon die gängigsten mehrteiligen Flachstrick-Kompressionen für mich ausgetestet und selbst bei meiner vermeintlich leicht zu versorgenden Silhouette ist nicht jede Unterteilung tragbar.

Radler-Hose mit Oberschenkelstrümpfen

Mein Umfangs-Schwerpunkt liegt um die Hüften und Oberschenkel, sodass eine Radler-Hose kombiniert mit Oberschenkelstrümpfen nicht unbedingt meine optimale Versorgung darstellt. Denn die Wölkchen, wie man gerne die Reiterhosen noch nennen kann, bilden den breitesten Punkt am Unterkörper und machen es damit den Strümpfen schwer, oben zu bleiben.

Solltest du jedoch Probleme mit dem Magen haben und beim Leibteil auf eine geringere Kompressionsklasse wechseln wollen, ist die Radler-Kombination vielleicht einen Versuch wert!

Für jene mit der fehlenden Kraft in den Armen für das ständige Hochziehen der Kompression, würde ich diese Variante am ehesten empfehlen. So eine Radler-Hose ist im Nu an und ausgezogen und klappen sich mal deine Oberschenkelstrümpfe um, versuche es mit der medi fix Klebelotion.

Wichtig ist bei dieser Versorgung vor allem, dass die Oberschenkelstrümpfe auch die Wölkchen der Innenschenkel gut mit einpacken und bis in den Schritt ragen. Achtung: Wenn die Strümpfe hier nicht perfekt anliegen, läufst du Gefahr dich wundzulaufen. Solltest du damit öfter Probleme haben, kann dir dieses Hautschutzgel helfen.

Capri-Hose mit Kniestrümpfen

Eine weitere Möglichkeit der mehrteiligen Flachstrick-Kompression ist die Capri-Hose mit Kniestrümpfen. Mit dieser Variante kam ich schon etwas besser klar, doch hierbei muss man beachten, dass optisch ein Übergang an den Waden von der Capri zum Kniestrumpf zu erkennen sein wird. Achte hierbei darauf, ob du empfindlich in den Kniekehlen bist. Deine Kniestrümpfe haben wahrscheinlich ein Haftband mit Anti-Rutsch-Noppen. Wenn man im Sommer schwitzt, kann es passieren, dass diese Hautreaktionen hervorrufen. Taste dich langsam an die Sache heran.

Leggings mit Kniestrümpfen

Die letzte Variante, die ich euch vorstellen möchte, ist die Leggings mit Kniestrümpfen. Socken eignen sich hierfür leider nicht, da der Abschluss am Knöchel die Gefahr birgt, einzuschneiden und Einlagerungen zu fördern.

Ich persönlich trage die Leggings nun zum ersten Mal und kann sie in Ausnahmefällen auch mal ohne Kniestrümpfe im Sommer tragen. Doch auch hier ist es wichtig, dass du dir bestenfalls die Versorgung nicht ohne Strümpfe anfertigen lässt. Auch wenn du nicht zu Lymphstau neigst, bildest du mit der Flachstrick-Leggings eine Einbahnstraße, wenn die Kompression am Fuß nicht weitergeführt wird. Sei dir dessen immer bewusst. Gerade im Sommer sind die Gefäße meist etwas erweitert und neigen somit zu Einlagerungen.

Einen angenehmen Vorteil sehe ich beim Anziehen der Kompression, denn wenn man einmal die Kniestrümpfe angezogen hat, gleitet die Leggins noch leichter über die Ferse. Hier zeige ich dir einmal anhand meiner mediven 550 als Leggings und Kniestrümpfe in Cashmere mit dem Fashion-Element Dots, wie das ganze aussieht.

Tipp 2:
Zusätze für die optimale Flachstrick-Versorgung

Es ist gar nicht so leicht, sich im Zusatz-Dschungel zurechtzufinden, denn davon gibt es eine ganze Menge! Gerne zeige ich dir drei meiner Favoriten:

Das Po-Forming Leibteil

Das Po-Forming Leibteil sorgt dafür, dass nicht der allseits bekannte Windelpo entsteht, sondern die natürliche Rundung des Pos wieder zur Geltung kommt.

Po-Forming Zusatz medi lipödem lymphödem kompression flachstrick windelpo
Der Popi-Grabbel-Griff am Ende, um den Po-Forming Zusatz an die richtige Stelle zu bringen.

Schneiderballen-Entlastungszone

Diese kleine Entlastungszone nimmt den zusätzlichen Druck vom empfindlichen Schneiderballen und sorgt für mehr Komfort. Die gibt es übrigens auch für den Hallux!

schneiderballen entlastungszone medi flachstrick kompression lipödem lymphödem

Knie-Funktionszone

Ohne diese Funktionszone mag ich nicht mehr leben. Sie minimiert die Faltenbildung in der Kniekehle und sorgt auf der Kniescheibe für bessere Dehnbarkeit.

knie funktionszone medi flachstrick kompression lipödem lymphödem

Tipp 3:
Ziehe die Naht nicht in die Leiste

Achte bei deiner Kompression stets darauf, dass die Naht zwischen Bein- und Leibteil nicht in deiner Leiste sitzt, sondern leicht schräg daneben. Nur so ist gesichert, dass die Lymphbahnen, die dort verlaufen, nicht beeinträchtigt werden. Sollte das bei deiner aktuellen Versorgung noch nicht optimal sitzen, sprich deine Sanifee einfach beim nächsten Rezept darauf an. Gemeinsam perfektioniert ihr deine Kompression!

Wird deine nächste Versorgung eine mehrteilige Flachstrick-Kompression?

Jetzt habe ich dir all mein Wissen weitergegeben, damit du wie ein Flachstrick-Profi deine nächste Kompression angehen kannst. Hast du vielleicht schon Erfahrungen mit mehrteiligen Versorgungen gemacht, die du mit uns teilen möchtest? Dann schreibe sie in die Kommentare!

caroline sprott plus size model lipödem blogger influencer healthfluencer lipedema compression flatknit plussize

Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde sich Caroline sehr darüber freuen, wenn du ihr eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst!


pinterest mehrteilige Versorgung
lipoedem-mode-outfit-lila caroline sprott

Author: Caroline Sprott

Ich bin Caroline, 1989 geboren und wohne in Augsburg. Warum habe ich den Lipödem Mode-Blog ins Leben gerufen? Am Anfang meiner Diagnose stand ich völlig hilflos vor einer ungewissen Zukunft. Jetzt, einige Jahre später, habe ich durch die aktive Anteilnahme in Selbsthilfegruppen und viel Recherche einen Erfahrungsschatz ansammelt, den ich gerne an einem Ort gebündelt anderen Betroffenen zugänglich machen möchte – ohne den Umweg über private Gruppen bei Facebook. Die modische Komponente ist natürlich meinem Hobby geschuldet. Ich versprach mir damals selbst, mich niemals von der Kompressionsbestrumpfung einschränken zu lassen. Diese Einstellung macht anderen Patientinnen Mut und so riet mir Michaela dazu, einen Blog ins Leben zu rufen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Hallöchen,
    mein erste Versorgung war eine Radler mit Oberschenkelstrümpfen. Darauf folgte eine Strumpfhose mit seitlichem Reißverschluss.
    Nur habe ich seit gestern meine erste Leggings ohne Kniestrümpfe.

    Nun habe ich 3 verschiedene Varianten, aber ich kann für mich einfach immer noch nicht herausfinden welche besser geeignet ist. Jede Variante hat so seine Vorteile aber auch Nachteile.

    Ich trage selbst erst seit diesem Jahr April Flachstrickkompression. Ich glaube, ich habe für mich einfach noch nicht den richtigen Hersteller und Variante gefunden .

    Danke liebe Carolin für Deinen tollen Beitrag .

  • Hallöchen,
    mein erste Versorgung war eine Radler mit Oberschenkelstrümpfen. Darauf folgte eine Strumpfhose mit seitlichem Reißverschluss.
    Nun habe ich seit gestern meine erste Leggings ohne Kniestrümpfe.

    Nun habe ich 3 verschiedene Varianten, aber ich kann für mich einfach immer noch nicht herausfinden welche besser geeignet ist. Jede Variante hat so seine Vorteile aber auch Nachteile.

    Ich trage selbst erst seit diesem Jahr April Flachstrickkompression. Ich glaube, ich habe für mich einfach noch nicht den richtigen Hersteller und Variante gefunden .

    Danke liebe Carolin für Deinen tollen Beitrag .

  • Hallo
    Meine mehrteilige Kompression ist von der Krankenkasse abgelehnt worden. Medizinische Notwendigkeit ist nicht gegeben. Nur das med. notwendige wird bezahlt. Das ist eine Strumpfhose. ‍♀️