Stilles Silvester – 3 Sachen, für die man sich jetzt Zeit nehmen sollte

– Werbung

Im Entspannen bin ich eine Niete, auch an Silvester. Ruhige Momente sind schon fast exotisch in meiner Lebensführung, denn ich habe einen dieser Köpfe, die nicht aufhören wollen, zu rotieren. Lesen fällt mir schwer, am Tisch sitzen und etwas leckeres genießen, ohne dabei aufs Handy zu schauen, in guten Erinnerungen schwelgen und es mir warm ums Herz werden lassen.

Ich kann es nicht. Ich habe verlernt, mir Zeit für mich zu nehmen.

Ich bin eine dieser Glucken, die sich stets darum kümmert, alles und jedem gerecht zu werden und alle so zu umsorgen, dass niemandem an etwas mangelt. Außer mir, mir mangelt es an Aufmerksamkeit von mir selbst. Aber Gott und die digitale Welt trichtern mir doch ein, ich solle achtsamer sein und mehr für mich tun. Na toll, und wie soll ich das anstellen, wenn mein Charakter nunmal nicht so gestrickt ist? Wie kämpft man gegen seine eigene Natur an?

Ich stelle jedermanns Bedürfnisse vor meine, was mich zwar sehr glücklich macht, aber auch gestresst und ausgelaugt. Ich habe verlernt, meine Batterien wieder neu aufzuladen und vor allem, Stillstand zuzulassen.

lipödem mode medi caramell mediven 550 armbestrumpfung silvester cosy caroline sprott achtsamkeit

Gesund ist das nicht

Ja, ich glaube, ich bin eine tickende Burn Out-Bombe und ein klassischer Hörsturz-Kandidat. Eigentlich warte ich nur auf den Moment, wo es in meinem Kopf knallt. Entweder finde ich morgens keine Kraft mehr, aus dem Bett aufzustehen oder ich empfange plötzlich auf einem Ohr nur noch Störbilder.

Wenn also Silvester auch noch ins Wasser fällt, sollte ich die Ruhe nutzen.

Ich lerne wieder, mir Zeit für mich zu nehmen und bewusst meine absurd lange To Do-Liste an den Nagel zu hängen. Nicht schön, aber ein kreatives Mahnmal.

Also gut, was macht man denn so für sich alleine? Baden vertrage ich mit meinem Seegurken-Kreislauf nicht gut, Nägel lackieren zählt jetzt nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen und Netflix habe ich gefühlt schon seit einem halben Jahr durchgespielt. Begebe ich mich doch mal auf Expeditionsreise auf längst vergessene Kleinode meiner Wohnung.

1. Erinnerungsstücke

Zugegeben, ich habe als Hommage an Indiana Jones meinen imaginären Forscherhut aufgesetzt und mit Schweißperlen auf der Stirn sämtliche Fallen meiner Wohnung beseitigt. Also aufgeräumt, … Wie soll ich denn runterfahren, wenn das Chaos um mich herum wütet?

Beim Aufräumen finde ich kleine Relikte, die mich an schöne und vor allem freie Momente des vergangenen Jahres erinnern. Momente, in denen mein Lipödem keine Rolle spielte, sondern das wunderbare Leben, was drum herum stattfinden muss. Ein Stück Treibholz, welches von den Wellen des Bodensees geglättet und geformt wurde.

Ich bin wie dieses Treibholz. Gewachsen durch die Führung von ein paar Stützpfeilern, abgebrochen vom Stamm und auf Reisen auf dem großen See gegangen. Das Leben zeichnet einen über die Jahre und formt dich zu dem Menschen, der du jetzt bist. Dieser Gedanke tröstet mich, denn auch ich wurde auch aus diesem großen See gefischt und nach Hause gebracht. Eben genau, wie dieses Stück Holz in meiner Hand.

lipödem mode medi caramell mediven 550 armbestrumpfung silvester cosy caroline sprott achtsamkeit

2. Genuss

So eine Schatzsucher-Mentalität muss mit entsprechendem Proviant auch aufrecht erhalten werden. Das Schwelgen in Erinnerungen hat genug Platz für das Lieblingsgetränk geschaffen, welches für die nötige Motivation sorgt, diese Sache mit der „Me-Time“ auch durchzuziehen.

Was könnte ich in dieser Zeit nicht alles produktives machen. Dieser Gedanke zeugt wohl davon, dass ich meinem Lerneffekt noch etwas mehr Nachdruck verleihen muss. Her mit dem edlen Tropfen.

lipödem mode medi caramell mediven 550 armbestrumpfung silvester cosy caroline sprott achtsamkeit

3. Seele füttern

Ich habe eine Schwäche für schöne Bildbände und sogenannte Coffee Table Books. Wie ihr in diesem Artikel schon mal lesen konntet, bin ich von David Bowie fasziniert und habe mir vorgenommen, nach sechs Jahren endlich seine Retrospektive (Geschenktipp für jeden Fan) durchzuschauen. Damit ich mich von nichts ablenken lasse, dient mir der flüssige Proviant als Eieruhr. Das heißt, ich stehe erst wieder auf, sobald ich mir nachschenken muss.

So füttere ich meine Seele mit Eindrücken, die sie begeistern und wachsen lassen, und schmecken tuts auch noch. Ja mei, fühlt sich alles richtig an.

Wenn du jetzt nicht so sehr auf David Bowie stehst, dann findest du bestimmt auch etwas, was deine Seele erfüllt und an Silvester und in jedem anderen ruhigen Moment etwas Gutes tut. Vielleicht Kochen, Basteln, Instrument spielen, Mandalas malen, Socken sortieren, …

Egal, für was du dich entscheidest, mach es mit Stil.

Ich arbeite schon seit 2017 im Home Office und bin daher gut geübt darin, mich jeden Tag richtig zu kleiden, auch wenn mich keiner sehen wird. Jogginghosen waren für mich im Alltag nie wirklich eine Option, aber die moderne Lounge Wear, die im vergangenen Jahr durch die Decke gegangen ist, taugt mir sehr. Damit fühlt man sich fast, wie eine edle Lady, die im Feinstrick durch ihr Anwesen schwebt. Vom Schweben bin ich jetzt noch etwas entfernt, vom Anwesen auch, aber den Style habe ich schon mal perfektioniert. Alles andere kommt schon irgendwie.

Zu dem Cosy Lounge Wear Outfit in seichten Farben, gefällt mir die hautfarbene mediven 550® von medi in der Farbe Caramel am besten. Ich habe in letzter Zeit diese Farbe sehr wertschätzen gelernt und liebe es, sie zu Gewürz- und Pastellfarben zu kombinieren.

Es bleibt spannend, nicht nur an Silvester

Ich weiß nicht, ob ich es wirklich schaffe, solche Maßnahmen öfter in meinen Alltag oder vor allem an Silvester zu integrieren. Die Hummeln in meinem Hintern wollen einfach nicht Ruhe geben und so festgefahrener Tatendrang ist nur schwerlich zu durchbrechen. Blicken wir also gemeinsam auf das kommende Jahr, denn eines steht jetzt schon fest. Solche Veränderungen kann niemand für mich machen, sondern nur ich selbst. So ein Mist. Die eigenen Ratschläge zu befolgen ist doch am Schwersten.

caroline sprott lipödem

Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde sich Caroline sehr darüber freuen, wenn du ihr eine virtuelle Tasse Kaffee spendierst!


Dieses Outfit ist in Kooperation mit Medi entstanden.
Bilder: Michaela Kern
Links Affiliate: Manche Artikel sind mit Affiliate Links bestückt. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision bekommen, falls ihr etwas aus dieser Outfit Liste kauft. Aber keine Sorge, für euch entstehen keine Mehrkosten. Es ist die einfachste Art, uns ganz nebenher zu unterstützen.

lipoedem-mode-outfit-lila caroline sprott

Author: Caroline Sprott

Ich bin Caroline, 1989 geboren und wohne in Augsburg. Warum habe ich den Lipödem Mode-Blog ins Leben gerufen? Am Anfang meiner Diagnose stand ich völlig hilflos vor einer ungewissen Zukunft. Jetzt, einige Jahre später, habe ich durch die aktive Anteilnahme in Selbsthilfegruppen und viel Recherche einen Erfahrungsschatz ansammelt, den ich gerne an einem Ort gebündelt anderen Betroffenen zugänglich machen möchte – ohne den Umweg über private Gruppen bei Facebook. Die modische Komponente ist natürlich meinem Hobby geschuldet. Ich versprach mir damals selbst, mich niemals von der Kompressionsbestrumpfung einschränken zu lassen. Diese Einstellung macht anderen Patientinnen Mut und so riet mir Michaela dazu, einen Blog ins Leben zu rufen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.